Wissenswertes über Schokolade

LAGERUNG UND HALTBARKEIT VON SCHOKOLADE

Bei aller Schokolade gilt: je frischer, desto besser! Die Haltbarkeit der verschiedenen Schokoladeprodukte ist von deren Füllung abhängig (Pralinen 6 Wochen, Schokolade-Herzen 6 Wochen, Schokoladen-Tafeln 6 Monate). Lagern Sie alle Schokolade vor Wärme, Licht, Feuchtigkeit und Fremdgerüchen geschützt, bei ca. 16 - 18°C. Der Kühlschrank ist kein geeigneter Aufbewahrungsort.

WORAUS BESTEHT SCHOKOLADE?

Die wichtigsten Bestandteile sind:
Milchschokolade:
Zucker
Kakaobutter
Kakaomasse
Milchpulver
Dunkle Schokolade:
Zucker
Kakaomasse
Kakaobutter
Weisse Schokolade:
Zucker
Kakaobutter
Milchpulver
die weisse Schokolade hat keine braune Kakaomasse


WIEVIEL SCHOKOLADE ESSEN DIE SCHWEIZER DRUCHSCHNITTLICH PRO JAHR?

Im Jahr 2015 wurden in der Schweiz rund 91'117 Tonnen Schokoladewaren (inklusiv Importe, ohne Kakao- und Schokoladepulver) konsumiert. Bei einer mittleren Wohnbevölkerung von 8.3 Mio. ergibt dies einen durchschnittlichen Pro-Kopf-Konsum von 11,1 kg. Damit steht die Schweiz an der Spitze aller Konsumländer. Es ist allerdings zu beachten, dass die zahlenmässig nicht bekannten Einkäufe der Feriengäste und der Grenzgänger darin enthalten sind. (Quelle: Chocosuisse, Verband Schweizer Schokoladefabrikatnen)


WIEVIEL HELLE, DUNKLE UND WEISSE SCHOKOLADE WIRD PRODUZIERT?

Die sehr detaillierte Verkaufsstatistik der Schweizer Schokoladeindustrie differenziert zwischen den verschiedenen Produktearten (Tafeln, Schokoladekonfiserie wie Pralinés, Halbfabrikate usw.). Diese Warenkategorien setzen sich sowohl aus dunkler, weisser als auch aus Milchschokolade zusammen. Die Anteile der einzelnen Schokoladearten können somit nur geschätzt werden. Der Anteil der Milchschokolade am gesamten Schokoladekonsum in der Schweiz beträgt in etwa 70 %. Auf dunkle Schokoladen entfallen rund 25 %. Der Anteil der weissen Schokolade macht 5 % aus. Diese Anteile verschieben sich parallel zu den sich ändernden Konsumgewohnheiten. Im weiteren besteht derzeit ein Trend zu mehr dunkler Schokolade. (Quelle: Chocosuisse, Verband Schweizer Schokoladefabrikatnen)


UNTERSCHIED SCHOKOLADE UND COUVERTURE

Als Couverture wird Schokolade mit einem höheren Anteil von Kakaobutter bezeichnet. Sie hat  andere Fliesseigenschaften und  wird zum Beispiel für den Überzug von Pralinen und Schokoladespezilitäten verwendet.